Neuigkeiten

Der tobende Corvinussaal !

 

Seit Jahresbeginn haben wir uns auf diese Veranstaltung vorbereitet. Zuerst gründeten wir einen Verein mit dem klingenden Namen „Pittener Laientheater„, danach kauften wir uns das Stück „Millionäre bevorzugt“, bestimmten das Spieldatum  und  dann wurde geprobt. Ein bis zweimal in der Woche hatten wir riesigen Spaß beim Proben diverser Szenen. Doch auch das flattern in der Magengrube war zu spüren, denn die Premiere rückte immer näher. Wie wird es sein, erstmals in so einen großen Saal zu spielen und bekommen wir das VAZ überhaupt voll?

Doch der Vorverkauf lief gut, nein sehr gut, denn wir waren bald mit allen 5 Vorstellungen ausverkauft.

Am 1.Mai war es dann soweit: unsere kurzsichtige Tütü (Sabine) begrüßte die Stehlampe, die lässige Mona (Uli Ungersböck) verliebte sich in den Besitzer der Käseabteilung, Magi (Barbara Scherz) angelte sich den Kernöl-Millionär (Christof Posch) und Lisa (Dagmar Egger) verleibt sich über beide Ohren in den Einbrecher (Christof Höller). Baron v. Höschen (Martin Krautschneider) im gelben Hemdchen baggert den Butler (Peter Luef) an und unsere Birgit Reiter versuchte vom Souffleurkasten aus die Fäden zu ziehen. 

Ein Riesenapplaus zum Schluss war das schönste Geschenk für die wochenlangen Proben und Vorbereitungen.  In den Pausen wurden die Zuseher von unserer tollen Kantine kulinarisch bedient, die bestens geleitet wurde von Brigitte Luef und Erhard Ungersböck.

Am Ende des letzten Spieltages durfte ich mich bei allen Helfern recht herzlich bedanken doch hatte ich nicht das letzte Wort, denn unser Hr. Bgm. Günter Moraw kam auf die Bühne überreichte Blumen und erzählte mit Stolz, dass das Pittener Laientheater der erste Verein ist, der den Saal fünfmal füllen konnte.

Das macht uns sehr stolz und so hoffen wir, das sie liebe Gäste kommendes Jahr ab 1. Mai 2009  wieder zu kommen wenn es heißt „alles Theater“.